Skip to content Skip to footer

Katastrophenschutz-Fahrzeug an Belgeraner Feuerwehr übergeben

Am vergangenen Samstag fand im Beisein von Ingolf Gläser (CDU), Bürgermeister der Stadt Belgern-Schildau, der nordsächsischen Bundestagsabgeordneten Christiane Schenderlein (CDU), dem zweiten Beigeordneten und Brandschutzbeauftragten des Landkreises Nordsachsen Jens Kabisch, sowie Vertretern der Feuerwehr Belgern die offizielle Übergabe des Löschgruppenfahrzeugs Katastrophenschutz statt. Zusammen mit einem baugleichen Fahrzeug der Gemeinde Dommitzsch und 2 Schlauchwagen, die in Lampertsdorf und Süptitz stationiert sind, bildet es den Katastrophenschutz-Zug Wasserversorgung Nordsachsen und ist angesichts der schweren Waldbrände der vergangenen Jahre von immenser Bedeutung für den Landkreis.

Christiane Schenderlein erläutert: „Die Übergabe hat sich, zuletzt bedingt durch die schwere Flutkatastrophe im Ahrtal, leider immer wieder verzögert. Ich freue mich, dass durch das Zusammenspiel von Bund, Land und Kommune nun der Katschutzzug Nordsachsen vervollständigt ist. Den Kameradinnen und Kammeraden wünsche ich allzeit Gut Wehr!“

Bürgermeister Gläser, der das Fahrzeug zusammen mit einigen Einsatzkräften bereits Mitte November in Bonn abholte, fügt hinzu: „Wir hoffen zwar, dass das Fahrzeug nur für Übungen eingesetzt wird, aber die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass die Kameradinnen und Kameraden gute Ausrüstung benötigen, die sie nun durch das Bundesprogramm erhalten haben. Es ist den ehrenamtlichen Katastrophenschützern hoch anzurechnen, dass sie ihre Freizeit mit für uns alle wichtiger Arbeit verbringen. Mögen sie alle stets gesund wieder nach Hause kommen. Mein Dank geht auch an Christiane Schenderlein, die sich intensiv an verschiedenen Stellen für die Vergabe des Fahrzeuges nach Belgern einsetzte.“

Foto: Bürgermeister Ingolf Gläser (CDU), Bundestagsabgeordnete Christiane Schenderlein (CDU) und Belgerns Wehrleiter Maik Reitor bei der Übergabe des Katastrophenschutz-Fahrzeugs in Belgern

Go to Top